Top 8 Forex-Handelsstrategien und ihre Vor- und Nachteile

In diesem Artikel werde ich über einige der wichtigsten Forex-Handelsstrategien sprechen. Viele von ihnen können als eigenständige Produkte verwendet werden. Einige sind für erfahrene Trader gedacht, die ihr Handelsportfolio diversifizieren und etwas Geld verdienen möchten. Es gibt auch viele von ihnen, die jedes andere Produkt ergänzen, das Sie möglicherweise verwenden. Denken Sie beim Betrachten daran, dass Sie eine Strategie benötigen, die sich auf ein oder zwei wichtige Dinge konzentriert. Sie sollten nicht mehr als eine Sache lernen müssen, um ein gutes Einkommen aus dem Devisenhandel zu erzielen.

Schauen wir uns zunächst das Scalping an. Es ist sehr beliebt bei Menschen, die eine starke Taktik entwickelt haben. Sie handeln sehr schnell und aggressiv. Menschen mögen Scalping, weil es so viel Raum zum Profitieren gibt und kein Risiko besteht. Dies ist eine der Strategien, die viele Anfänger anwenden.

Zweitens schauen wir uns an, was wir Unterstützung und Widerstand nennen. Dies sind die grundlegendsten Forex-Strategien, aber sie sind ein wesentlicher Bestandteil aller anderen Forex-Handelsstrategien. Die Grundidee ist, dass Sie versuchen, Bereiche zu finden, in denen die Forex-Märkte immer steigen, und versuchen, zu verkaufen, bevor sie fallen.

Drittens wollen wir einige gängige Währungspaare behandeln. Dies ist die Gruppe, mit der fast jeder Händler handeln wird. Dazu gehören die wichtigsten Währungen, die wir täglich verwenden, wie der US-Dollar, der Euro, der japanische Yen, das britische Pfund und natürlich der Euro. Es gibt viel mehr kleinere Währungspaare, und die Strategien für deren Handel hängen weitgehend von dem Bereich ab, in dem Sie handeln.

Viertens gibt es die Indikatoren, die verwendet werden, um Ihnen Signale zu geben, wohin sich die Märkte bewegen könnten. Einige beliebte sind die gleitenden Durchschnitte und die exponentiellen gleitenden Durchschnitte. Sie können auch andere weniger bekannte Indikatoren verwenden. Einer davon ist jedoch der relative Festigkeitsindex oder RSI. Dies ist wahrscheinlich eines der besten da draußen und ist sehr einfach zu bedienen.

Fünftens haben Sie technische Analyse. Dies ist eine Art Forex-Strategie, die speziell nach Devisenmarktmustern sucht und diese dann auf aktuelle Daten anwendet. Händler, die diese Strategie praktizieren, suchen nach Trends beim Währungspreis und wenden diese auf ihre Charts an. Offensichtlich versuchen sie, Ausbrüche zu identifizieren, da dies im Allgemeinen gute Signale dafür sind, dass sich der Markt bald ändern wird.

Sechstens gibt es eine fundamentale Analyse. Dies ist, was Menschen am häufigsten mit dem Devisenhandel in Verbindung bringen, und es macht Sinn. Die Fundamentalanalyse konzentriert sich auf Dinge wie Zinssätze und Inflation sowie die Stabilität des US-Dollars. Natürlich hat der US-Dollar viel mehr zu bieten als nur seinen Wert. Diese Art der Analyse hilft Ihnen jedoch dabei, Entscheidungen darüber zu treffen, welche Währungen in welchen Situationen gehandelt werden sollen.

Schließlich gibt es die Unterstützungs- und Widerstandsniveaus im Devisenhandel. Dies sind die Bereiche, in denen ein Händler normalerweise seinen Stop-Loss festlegt und Gewinnaufträge entgegennimmt. Offensichtlich werden diese beiden Faktoren von einer Forex-Handelsstrategie zur anderen sehr unterschiedlich sein. Sie müssen sich also jede dieser Faktoren ansehen, um die für Sie am besten geeignete zu finden. Gehen Sie jedoch nicht raus und versuchen Sie, Ihre Verluste aus jeder Forex-Handelsstrategie zu kopieren, die Sie sehen. Sie sollten stattdessen lernen, wann Sie einen Trade stoppen und verlassen müssen, basierend auf Ihrem Wissen über den Markt und den Mustern, die Sie in seiner Bewegung beobachten.

Natürlich bedeutet nichts davon wirklich, dass Sie alle Forex-Handelsstrategien ignorieren sollten. Nur, dass Sie sich etwas Zeit nehmen sollten, um darüber nachzudenken, was Sie tun und wie Sie es implementieren möchten. Wenn Sie beispielsweise feststellen, dass ein Exit- (oder Verkaufs-) Auftrag angezeigt wird, ist es eine gute Idee, diesem zu folgen. Selbst wenn der Preis stark sinkt, können Sie möglicherweise aussteigen, bevor der Preis wieder steigt. Denken Sie daran, dass Ihr Stop-Loss je nach gewählter Strategie unterschiedlich sein wird.

Unter dem Strich gibt es auch keine „sicheren“ Strategien, die für jeden einzelnen Investor funktionieren. Die Top 8 Forex-Handelsstrategien und ihre Argumentation sollen Ihnen die besten Chancen geben, auf dem Forex-Markt erfolgreich zu sein. Denken Sie daran, dass Ihre Strategien unter Berücksichtigung Ihres eigenen Handelsstils entwickelt werden sollten. Dies bedeutet, dass Sie niemals nur auf der Grundlage von Ratschlägen anderer handeln sollten.

Es ist nichts Falsches daran, sich beraten zu lassen, besonders wenn es von jemandem kommt, der erfolgreich in Forex-Handelsstrategien war. Nehmen Sie den Rat jedoch mit einem Körnchen Salz und verwenden Sie ihn als Leitfaden, nicht als Regelbuch. Schauen Sie sich unbedingt mehrere Forex-Handelsstrategien an und entscheiden Sie dann, welche für Sie am besten geeignet ist. Auf diese Weise können Sie den Devisenhandel genießen und gleichzeitig Ihr Gewinnniveau steigern. Denken Sie immer daran, es gibt immer Raum für Verbesserungen.

About the Author